Charles Dickens´ "David Copperfield" (1999)

EUR 7,99

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten


Gewicht 0,1 kg

Lieferzeit 2-4 Tage

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl



Art.Nr. 4260261439124


0.0 von 5 Sternen

Charles Dickens wohl bekannteste Geschichte von David Copperfield, der als Kind mit elf Jahren zum Ernährer der Familie wird und eine große Karriere schafft.

Mit der gewohnten Gesellschaftskritik und Verstrickungen.

Extras und Besonderheiten

  • Hochwertige deutsche Synchronisation und englischer Originalton
  • Deutsche Untertitel
  • Making Of
  • Music Track
  • Bio- und Filmographien
  • Trailer
  • Bildergalerie
  • FSK-Wendecover

  Mehr Details

0.00 Bewertung(en)

Produktbeschreibung

Charles Dickens´ "David Copperfield" (1999)

Eine Kindheit im London des 19. Jahrhunderts war wahrlich nicht einfach. Diese Erfahrung muss auch der junge David Copperfield machen, den der englische Erfolgsautor Charles Dickens zum Gegenstand eines seiner bekanntesten Romane machte. In den Erzählungen findet sich ein großer Teil dessen wieder, was Dickens als Kind selbst erleben musste. Der am 07. Februar 1812 nahe Portsmouth geborene Schriftsteller wurde schon mit elf Jahren zum Ernährer seiner ganzen Familie, da sein Vater wegen Schulden im Londoner Gefängnis saß.

So verbrachte Dickens seine Zeit nicht in der Schule sondern in Fabriken und Lagerhallen, um sich und seine sieben Geschwister durchzubringen. Trotzdem eignete er sich bei jeder Gelegenheit Bildung an und schaffte schließlich den Sprung vom Straßenkind zum Schreiber für einen Rechtsanwalt. Von dort aus konnte er sich Stück für Stück eine Karriere als Journalist und Schriftsteller erarbeiten.

Ab dem Jahr 1836 begann Dickens, regelmäßig literarische Texte zu veröffentlichen, die ihn schon bald zu einem der meist beachteten Autoren seiner Zeit werden ließen. Denn in seinen Geschichten schwingt eine heftige und klar formulierte Sozialkritik mit.

Dickens schrieb sich auf die Fahne, die teils menschenunwürdigen Verhältnisse zu kritisieren, unter denen vor allem die ärmeren Bevölkerungsteile seiner Heimat zu leiden hatten. Er wollte mit dem Erzählten und teils selbst Erlebten zu Veränderungen anregen und die Gesellschaft formen. Mit „Oliver Twist“ gelang es ihm ab 1837, einen großen Leserkreis und viel Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Als 1849 dann „David Copperfield“ veröffentlicht wurde, war der Name Dickens schon ein Garant für Bildungsromane allererster Güte. Die Geschichte erschien in insgesamt 19 Teilen als monatlicher Fortsetzungsroman, wie auch einige weitere Werke Dickens. Auch für den Autor selbst war es, nicht zuletzt wegen der autobiographischen Anleihen, der Höhepunkt seiner Karriere.

Als seine absolute Lieblingsgeschichte hatte er die Wirren um den Ausreißerjungen, der später ein liebevolles Zuhause findet, einst bezeichnet. Genau wie Dickens selbst muss sich der junge David mit Fabrikarbeit durchschlagen.

Hierfür ist im Roman allerdings ein skrupelloser Stiefvater verantwortlich, der den Jungen in seinem eigenen Betrieb schuften lässt. David Copperfield entflieht dem Elend und schafft es, seine Tante Betsy in Canterbury zu erreichen. Diese nimmt den Jungen auf und sorgt endlich für ein liebevolles Zuhause und gute Schulbildung. Doch damit sind die Abenteuer noch lange nicht vorbei. David Copperfield schlägt, ganz wie Dickens selbst, eine erfolgreiche Karriere als Journalist ein, seine große Liebe findet er jedoch nicht auf Anhieb und muss noch einige weitere Verstrickungen auf seinem Lebensweg durchstehen.

Ähnlich erging es auch Charles Dickens. Seine 1836 geschlossene Ehe zerbrach nach 22 Jahren. Eine weitere Liebe blieb ihm versagt. Fünf Jahre vor seinem Tod überlebte er 1865 ein schweres Zugunglück bei Kent, das ihn bis zu seinem Ende verfolgte. Er versuchte, das Geschehene in seinem Spätwerk zu verarbeiten, wurde aber zusehends kränklicher und rastloser. Am 09. Juni 1870 verstarb Charles Dickens an den Folgen eines Schlaganfalls. Sein Ehrengrab befindet sich in der Londoner Westminster Abbey. Bis heute gelten seine Bücher als Klassiker der Weltliteratur.

 

 

Produkt Details

Darsteller: Daniel Radcliffe, Maggie Smith, Pauline Quirke, Ian McKellen, Emilia Fox

Regisseur: Simon Curtis

Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 5.1 & 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)

Untertitel: Deutsch

Bildseitenfomat: 16:9, 1.78:1

Anzahl Disks: 2

FSK: Freigegeben ab 6 Jahren

Produktionsjahr: 1999

Spieldauer: ca. 181 Minuten

Back to Top