7.990017

Die Seelen im Feuer

EUR 7,99

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten


Gewicht 0.10 kg

Lieferzeit 1-2 Tage

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl



Art.Nr. 4260394331005


0.0 von 5 Sternen


Bamberg zur Zeit der Hexenprozesse die zwischen 1612 und 1632 stattfanden und für mehrere hundert Menschen den Tod auf dem Scheiterhaufen bedeuteten.

Der Arzt Cornelius Weinmann soll mit den Hexenkommissaren die Untersuchen auf Hexenmale vornehmen.....bis auch er in den Bannkreis der Hexenverfolgung gerät....

Extras und Besonderheiten

  • Hochwertiger deutscher Originalton
  • Deutsche Untertitel
  • Trailer
  • Bildergalerie
  • FSK-Wendecover

  Mehr Details

0.00 Bewertung(en)

Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Bewertungen Bewertung schreiben

Produktbeschreibung

Die Seelen im Feuer

Dass es auch richtig finstere Zeiten in unseren Landen gegeben hat, in der die Aufklärung noch meilenweit entfernt lag und Kirche und Religion den Ton angaben, verdeutlicht eindrucksvoll das historische Drama „Die Seelen im Feuer“. Im Fokus stehen hier die sogenannten „Bamberger Hexenprozesse“, die zwischen 1612 und 1632 stattfanden und für mehrere hundert Menschen den Tod auf dem Scheiterhaufen bedeuteten.

Doch geht es dabei natürlich auch um heute noch hochaktuelle Themen wie Recht und Gerechtigkeit, Macht und Machtmissbrauch und um Zivilcourage. Und dazu gibt es noch eine Besetzung mit vielen Top-Stars des deutschen Films wie Axel Milberg, Richy Müller, Mark Waschke oder Silke Bodenbender...Für die Fans von Streifen wie „Die Wanderhure“, „Säulen der Erde“ „Die Pilgerin“, oder „Die Päpstin“ ein echtes „Must-See“.

Der vielfach preisgekrönte schweizerische TV-Regisseur Urs Egger („Opernball“, „Das jüngste Gericht“) verfilmte 2014 also den gleichnamigen, historischen Romans von Sabine Weigand, mit über 150.000 verkauften Büchern in Deutschland. Und wie bereits angedeutet befinden wir uns in Bamberg, um das Jahr 1630. Der Arzt Cornelius Weinmann (Mark Waschke, „Buddenbrooks“, „Barbara“) eilt von seinen medizinischen Forschungen im fortschrittlichen Wien nach Bamberg, um seinen im Sterben liegenden Vater zu sehen.

Dort trifft er auf seine Jugendliebe Johanna Flock (Silke Bodenbender, „Bis nichts mehr bleibt“, „Wiedersehen mit einem Fremden“). Er ist fasziniert von der klugen Frau, die die Apotheke ihres Vaters führt - für eine Frau kein ungefährliches Unterfangen, denn dieses ist ihnen eigentlich strikt verboten. Cornelius ist das rückständige Bamberg mehr und mehr zuwider.

Und als sein Vater stirbt, will er die Stadt eigentlich verlassen. Doch da zwingt der Fürstbischof von Dornheim (Paulus Manker, „Schlafes Bruder“, „Basta-Rotwein oder Totsein“) den fähigen Arzt in seine Dienste, weil er dessen moderne medizinische Methoden schätzen gelernt hat. Aber in Bamberg geht die große Angst um. Es zeigen sich mehrere Fälle von Hexerei und eine gewissenhafte Untersuchung der Inhaftierten auf Hexenmale ist wichtig, um das Übel möglichst gleich auszurotten.

Ausgerechnet Cornelius soll nun zusammen mit den Hexenkommissaren die Untersuchungen vornehmen. Und so geraten Johanna und er in ein Umfeld aus Denunziation, Verhaftung und Hinrichtung. Unbescholtene Bürger landen schneller auf dem Scheiterhaufen als ihnen lieb ist. Der Fürstbischof macht sich nämlich als unbarmherziger Hexenverfolger, als „Hexenbrenner“ oder Hexenbischof“ einen blutigen Namen und kennt keine Gnade.

Als schließlich sogar Johanna inhaftiert und gefoltert wird, muss Cornelius wirklich Farbe bekennen, zumal auch er immer mehr in den Bannkreis der Hexenverfolgung gerät. Keine leichte Aufgabe, und bis zum Ende steht die Frage: Können Cornelius und Johanna ihre Fesseln lösen und Bamberg unbeschadet verlassen? Denn die Mühlen der Inquisition sind extrem wirkungsvoll...

 

 

Produkt Details

Darsteller: Mark Waschke, Silke Bodenbender, Rainer Bock, Richy Müller, Maximilian von Pufendorf, Axel Milberg

Regisseur: Urs Egger

Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 5.1 & 2.0)

Untertitel: Deutsch

Bildseitenfomat: 16:9, 1.78:1

Anzahl Disks: 1

FSK: Freigegeben ab 12 Jahren

Produktionsjahr: 2014

Spieldauer: ca. 110 Minuten

Back to Top